Hier beginnt die Geschichte Alf layla wa-layla.

Die Geschichten sind LLumia gewidmet. Und den Menschen, denen sie auf ihrer Reise begegnet ist. xxenia sitzt in ihrem Beduinen-Zelt, während die Geschichten wieder lebendig werden. Dort vereinen sich die Stoffe ihrer Reisen verarbeitet zu Kissenbezügen. Mit Wandbezügen. Teppichen aus Nordafrika. Gliederpuppen aus Asien und Nordafrika. Eine shisha blubbert. Die Religionen verbinden sich. Mit Blütenständen aus Asien. Während die Geschichten für LLumia entstehen. Eine Hommage. An Menschen, die aufgrund für sie sinnloser Machenschaften das Liebste verloren haben. Manche mögen heute gar nicht mehr auf dieser Welt weilen.

Es beginnt in Istanbul mit dem Bagdad-Express …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com