٠٠٨٧ 0087

Und, was findet sie: einen Flug at reasonable price. Gebucht! Übermorgen geht es los. Von hier aus mit Bus über Sharm al-Shaikh nach Kairo.

Morgen muss sie gleich mal mit Romeo verhandeln. Sie hatte sich schon einmal bei ihm umgesehen. Er hat wunderschöne Lampen aus unterschiedlich farbenen Glasmurmeln, in einem Drahtkonstrukt regelmässig angeordnet in Form eines gotischen Schildes dreidimensional. Eigentlich hätte sie sich lieber für die deutlich grössere Version in durchsichtigem Weiss einfarbig entschieden. Nicht möglich in der Kürze der Zeit und ihren Transportkapazitäten. So wandert eine kleine Ausgabe dieser wunderschönen Lampen mit ihr nach Hause. Erst montiert, angeschlossen und den Schalter umgelegt. Freut sie sich jedesmal über das kleine Kunstwerk. Es erstrahlt in Bordeux, Sahra, Turquoise und durchsichtigem Weiss.

Die Zeit reist. Unaufhörlich. Mal wehmütig zurück. Mal freudig voraus.

Das letzte Frühstück im Karizma. Der Rucksack ist gepackt. Abschied von den Obern. Romeo. Romeo schenkt ihr zum Abschied noch Kajalpuder. Khaled. Von Alr hat sie sich schon gestern Abend verabschiedet. Den Freunden der Strasse. Gar. Und einigen Anderen. Ein letzter Besuch des Strandes. Ein Blick zurück, der die Eindrücke konservieren soll.

Über den Hinterausgang geht es zu dem Busterminal unweit des Hotels. Die Strecke nach Sharm al-Shaikh kennt sie bereits. Damals. Damals waren sie mit einem Jeep weg und hin. Sie hat einen Fensterplatz. Wehmütig. Über die Jahre hinweg hat sie nicht vergessen, wie sehr sie die Landschaft mag. Vielleicht schwingt auch etwas Nostalgie mit.

Mittlerweile sind sie in Sharm al-Shaikh angekommen. Möglichkeit, sich noch mit weiterem Reiseproviant einzudecken und die Waschräume aufzusuchen. Neue Reisegäste lösen im Bus eine Reise nach Jerusalem aus. Als ginge es nicht nach Kairo. Zwischendurch kann man schon mal vergessen, dass man bei dieser Grösse der Busse feste Sitzplätze gebucht hat. Nachdem aber jeder auf seinen Platz besteht und sie aber nicht weiss, auf welchem Platz sie gebucht ist, wartet sie bis sich die meisten auf ihren Plätzen eingefunden haben. Sie entscheidet sich für Nummer 38. 39 war bereits belegt. Das Spiel lichtet sich irgendwann.

# 38 scheint nicht an Bord zu sein. Shoukran.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com